Gepr. Industriemeister

Unsere Lehrgänge zum Geprüften Industriemeister (IHK) sind in drei Teile gegliedert.

1. Teil: Wirtschaft und Rechtsthemen, rund 240 Unterrichtsstunden
2. Teil: Bautechnik, rund 630 Unterrichtsstunden
3. Teil: Berufs- und Arbeitspädagogik nach Ausbildereignungsverordnung, rund 110 Unterrichtsstunden

Folgende Fachrichtungen bieten wir im ABZ Hamm an:

  • Geprüfter Industriemeister (IHK) der Fachrichtung Akustik- und Trockenbau
  • Geprüfter Industriemeister (IHK) der Fachrichtung Gleisbau
  • Geprüfter Industriemeister (IHK) der Fachrichtung Isolierung (Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz)

Erfahrene Referenten aus dem ABZ Hamm und Honorarkräfte aus den Unternehmen vermitteln handlungsorientiertes Führungswissen für die Ausbildereignung in den Bereichen Bautechnik, Grundlagen des Rechts und kostenbewusstes Handeln. In den rund 6 Monaten werden die Teilnehmer auf die Abschlussprüfung vor der IHK zu Dortmund vorbereitet. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer eine Urkunde, die sie als Geprüfte Industriemeister (IHK) der jeweiligen Fachrichtung ausweist.

Die Zulassung zur Prüfung können alle beantragen, die eine abgeschlossene Ausbildung in einem Bauberuf und 2 Jahre einschlägige Berufspraxis haben; wer keine Ausbildung absolviert hat, muss mindestens 6 Jahre einschlägige Berufspraxis vorweisen.

Haben Sie Fragen zu den Vorbereitungskursen? Brauchen Sie Informationen über finanzielle Fördermöglichkeiten?

Wir beraten individuell und neutral. Detailinformationen zu Terminen und Kosten finden Sie hier: www.bauakademie-west.de.